Deutscher Bundestag

Teilgutachten zum Prüfbericht: Usability-Evaluation der „Öffentlichen Petition“

Icon mit Logo vom Deutschen Bundestag

Im Auftrag der Universität Siegen erstellte die expeer GmbH ein Teilgutachten zum Prüfbericht Usability-Evaluation der „Öffentlichen Petitionen“ für das ePetitionen-Portal, das beim Deutschen Bundestag angesiedelt ist. Der Auftrag der expeer GmbH bestand in einer Analyse der Sicherheit und Performance des Portals. 

Im Rahmen des Auftrags wurden die folgenden Themenbereiche analysiert und dokumentiert:

Skalierbarkeit:

In der zu untersuchenden Fragestellung Skalierbarkeit wurde evaluiert, wie sich das System bei einer starken Zunahme der Anmeldezahlen, eingereichten Petitionen und Diskussionsbeiträge in Bezug auf Stabilität und Antwortzeiten verhält.

Datensicherheit:

Der Untersuchungsbereich Datensicherheit klärte, inwieweit das System verwundbar gegen Angriffen aus dem Internet ist, und ob die eingereichten persönlichen Daten ausreichend gegen den Zugriff von unberechtigten Personen geschützt sind.

Alle durchgeführten Untersuchungsmethoden verfolgten dabei einen Black-Box-Ansatz. Sie sind also ohne detaillierte Kenntnisse des Systems erfolgt und sollen die Aktionen von Angreifern simulieren, die nur mit frei verfügbaren Tools Informationen erarbeiten, die das System selbst bereitstellt.

Die Studie Prüfbericht: Usability-Evaluation der „Öffentlichen Petition“ wurde als Gutachten Teil des Berichts Öffentliche elektronische Petitionen und bürgerschaftliche Teilhabe des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung und kann hier eingesehen werden.

Weitere Informationen zur Studie erhalten Sie von der Universität Siegen, Ansprechpartner ist der Gesellschafter der expeer GmbH, Herr Prof. Dr. Pipek. 

Partner

Logo der Universität Siegen
Logo der expeer GmbH