Unsere Referenzen

aus dem Verkehrssektor

Icon zu den Referenzen aus dem Verkehrssektor

Seit mehreren Jahren entwickeln wir komplexe Systeme für Europas größten Verkehrsverbund VRR AöR und seine 38 Verkehrsunternehmen aus der Region Rhein Ruhr.

Referenz: Verkehrsverbund Rhein Ruhr (AöR) - Online-Ticketshops

Für Europas größten Verkehrsverbund, den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AöR (VRR), wurde von der expeer GmbH für 38 Verkehrsunternehmen im VRR ein mandantenfähiges System zum Online-Vertrieb von Tickets für den gesamten öffentlichen Personennahverkehr auf Basis von TYPO3 CMS, Magento und jim!- Middleware spezifiziert und realisiert.

Mehr Details zu diesem Projekt finden Sie hier!

Referenz: Verkehrsverbund Rhein Ruhr (VRR AöR) - Mandantenfähige App

Neben den TYPO3-basierten Websystemen verfügt das Gesamtsystem des VRR auch über eine Anbindung an die mobile Welt. Durch eine entsprechende Konvertierung der Inhalte aus derselben Quelle wird somit zum Einen eine mobile App angebunden, zum Anderen werden die generierten Barcode-Tickets auf der gleichen technischen Infrastruktur für die Ausgabekanäle Print (Ticketdruck) und Mobil bereitgestellt.

Mehr Details zu diesem Projekt finden Sie hier!

Referenz: VRR AöR - Kundenbindungportal AboLust

Jedes im VRR organisierte Verkehrsunternehmen betreibt im Gesamtsystem ein eigenständiges Kundenbindungsportal für die besonders wichtigen Abonnementkunden. Dabei werden vom VRR zentral gepflegte Informationen (Angebote-Datenbank) allen angeschlossenen Verkehrsunternehmen über den VRR-Business-Bus zur Verfügung gestellt; die Informationen können von den Verkehrsunternehmen redaktionell weiter angereichert werden.

Weitere Details zu diesem Projekt finden Sie hier!

Referenz: Verkehrsverbund Rhein Ruhr (AöR) - KombiTicket

Die expeer GmbH hat für die VRR AöR eine zusätzliche jim!-Schnittstelle zur Anbindung des KombiTicket-Systems für das Deutsche Fußball Museum entwickelt. Seit Eröffnung des Deutschen Fußball Museums wird dem Kunden die Möglichkeit geboten, ein Kombi-Ticket, also die Kombination aus Eintrittskarte für das Fußballmuseum und Fahrtberechtigung für den ÖPNV, auf elektronischem Wege zu erwerben. Diese Schnittstelle soll zukünftig für weitere KombiTicket-Projekte, z.B. für andere Museen oder Konzertveranstaltungen, genutzt werden.

Hier gibt es noch mehr Details zum KombiTicket